Work Safe 2016 Deutschland Monteurzimmer

News/ Presse

Hier finden Sie interessante Neuigkeiten rund um Monteurzimmer-Hamburg!

02.10.2014 - Vermeidung von Zweckentfremdungen durch Wohnraumschutz in Hamburg

Bereits seit über 30 Jahren gibt es in Deutschlands Groß-Stadt Hamburg ein Gesetz zur Pflege und Erhaltung von Wohnraum. Das sogenannte „Hamburger Wohnraumschutzgesetz“ soll seit 1982 Wohnraum vor Verwahrlosung schützen, damit dieser nicht unbewohnbar wird. Ziel des Gesetzes ist es, dass vorhandene Wohnungsbestände durch Instandsetzung und Instandhaltung auf einem Mindeststandard erhalten werden. So können Wohnungen auf lange Sicht vor Zweckentfremdungen bewahrt werden.

Doch wann genau ist eine Wohnung überhaupt zweckentfremdet? Wird eine Wohnung nicht zum Wohnen genutzt, gilt sie offiziell als zweckentfremdet. Dabei wird allerdings eine legale und eine nicht legale Zweckentfremdung unterschieden: Eine legale Zweckentfremdung liegt beispielsweise bei Kindertagesstätten oder Arztpraxen vor, die Bestandsschutz haben. Wird eine Wohnung allerdings ohne Genehmigung des zuständigen Bezirkes als Ferienwohnung vermietet, handelt es sich um eine nicht legale Zweckentfremdung.

Durch das Wohnraumschutzgesetz besteht für Wohnungs-Eigentümer eine Anzeigepflicht bei den Bezirken, wenn eine Wohnung länger als drei Monate leer steht. So werden die Behörden über Leerstände bewusst in Kenntnis gesetzt und können systematisch dagegen vorgehen, indem sie eine Zwangs- oder Zwischenvermietung anordnen, das Schaffen von Ersatzwohnraum oder eine einmalige Ausgleichszahlung verlangen. Außerdem wird das Werben und Anbieten für rechtswidrige Ferienwohnungen als Ordnungswidrigkeit verfolgt und geahndet.

Zweckentfremdungen und Leerstände können beim örtlich zuständigen Bezirksamt gemeldet werden. Dieses ist für die Umsetzung des Wohnraumschutzes und den damit verbundenen Prüfungen und Ermittlungen zuständig. Bei einer Verletzung des Wohnraumschutzgesetzes oder Nicht-Befolgen von Anordnungen kann das Bußgeld bis zu 50.000 Euro betragen.

01.08.2014 - Zentrale Zimmervermietung K 357 GmbH in Hamburg

Das Online-Portal www.monteurzimmer-hamburg.de bietet Monteuren, Arbeitern, Berufsreisenden und Vertretern zahlreiche Möglichkeiten für optimale Unterkünfte in Hamburg und Umgebung.

Eine davon ist die Zimmervermietung K 357 GmbH im Ortsteil Stellingen in Hamburg – eine optimale Unterkunft für Selbstversorger. Die Unterkunft liegt verkehrsgünstig und zentral, viele bekannte Ziele wie die Hamburger Messe oder der Hafen sind von dort aus schnell und bequem zu erreichen. Ab 12,00 Euro pro Übernachtung und Person bietet das „K 357“ Platz für 1 bis 130 Personen.

Die Zimmer der Unterkunft sind in angenehmen Farben gehalten und verbinden ein wohnliches Ambiente mit der nötigen Zweckmäßigkeit einer Monteurunterkunft. Neben Einzel- und Doppelzimmern gibt es auch speziell ausgestattete Drei-, Vier- oder Sechs-Bett-Zimmer für Gruppen. Neben TV, Radio und WLAN-Verbindungen auf den Zimmern, stehen den Gästen moderne Gemeinschafts-Küchen und -Badezimmer zur Verfügung.

In direkter Nachbarschaft stehen den Gästen des „K 357“ viele verschiedene Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung. In wenigen Minuten zu Fuß sind Supermärkte, Restaurants, Apotheken und Drogerie-Geschäfte erreichbar - zweimal pro Woche findet sogar ein Wochenmarkt statt.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefon-Nummer (0157) 35800559 oder unter www.stadt-unterkunft-hamburg.de.

feedback feedback